24.01.2016

Fest der Künste und Kulturen
für den Frieden 2016

Was tun, wenn man nicht am Hebel sitzt?
Matthias Müller-Koschera hatte die Idee für dieses Kulturprojekt. So haben wir 2016 mit diesem Friedensfest begonnen in der Hoffnung Menschen zu finden, die mit uns mit den Mitteln des kulturellen Miteinanders und der Künste friedvoll und freudvoll in die Welt hinaus strahlen möchten. Dafür haben wir auch ein Plakat gestaltet.

Plakat Friedensfest Gemeindehaus Schwarenberg Stuttgart
vorvor